Willkommen Gast - 18.11.2017
  Start  |    RSS - Feed  |    Forum  |    Kalender  |    AGB  |    Impressum  |    Kontakt

<< November 2017 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
>  30  31 1 2 3 4 5
> 6 7 8 9 10 11 12
> 13 14 15 16 17 18 19
> 20 21 22 23 24 25 26
> 27 28 29 30  1  2  3



Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Geschichte
Themenführung „Vom Salz und anderen halleschen Schätzen“
Themenführung „Vom Salz und anderen halleschen Schätzen“

(halle.de/ps) Zu einer thematischen Sonntagsführung mit dem Titel „Vom Salz und anderen halleschen Schätzen“ lädt das Stadtmuseum Halle am Sonntag, 13. August 2017, ein.  Unter diesem Thema werden die beiden ständigen Ausstellungen „Entdecke Halle! Die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte Teil 1“ und „Geselligkeit und die Freyheit zu philosophieren. Halle im Zeitalter der Aufklärung“  in der Große Märkerstraße 10 betrachtet.

Was wäre Halle ohne Salz?! Über Jahrhunderte war es der bestimmende Faktor im halleschen Wirtschaftsleben. Während der Industrialisierung im 19. Jahrhundert sollten dann aber andere Standortfaktoren über den damals rasanten wirtschaftlichen Aufschwung entscheiden. Günstige verkehrsgeographische Lage, Braunkohlevorkommen, hochwertige Böden und Eisenbahnanschluss ließen Halle vor über 150 Jahren zu einem Motor der mitteldeutschen Wirtschaft werden.

Der Aufstieg von Zuckerindustrie, Braunkohlenverarbeitung und Maschinenbau führte allerdings zum Bedeutungsverlust der einst prägenden Salzproduktion. Am 31. August 1869, so berichten die Chroniken, wurde die inzwischen unrentable Salzsiederei „in der Halle“, das heißt auf dem heutigen Hallmarkt für immer eingestellt. Anlass, um mit einer Führung durch die Dauerausstellungen des Stadtmuseums an diese Zeiten wirtschaftlichen Umbruchs im 19. Jahrhundert zu erinnern. Mit einigem Stolz, können auch Produkte in Augenschein genommen werden, die in vergangenen Zeiten „Made in Halle“ in alle Welt geliefert wurden.


Die Veranstaltung ist Teil einer Führungsreihe im Stadtmuseum Halle „Halle im Dialog“: An jedem zweiten Sonntag im Monat werden um 15 Uhr thematische Führungen durch die beiden Dauerausstellungen angeboten. Die Teilnahmegebühr an der Führung beträgt pro Person drei Euro, Kinder bis 14 Jahre haben keine Teilnahmegebühr zu entrichten.



DruckenDrucken | 10-08-2017, 00:23:00 | Reporter

Relevante News

Artikel bewerten







 Kommentar schreiben