Willkommen Gast - 17.01.2018
  Start  |    RSS - Feed  |    Forum  |    Kalender  |    AGB  |    Impressum  |    Kontakt

<< Januar 2018 >>
  Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
> 1 2 3 4 5 6 7
> 8 9 10 11 12 13 14
> 15 16 17 18 19 20 21
> 22 23 24 25 26 27 28
> 29 30 31  1  2  3  4



Sie befinden sich hier:  Startseite / News / Protest
Hier fehlt ein Schiff!
Hier fehlt ein Schiff! Hamburg, 16.07.2013 - Traditionssegelschiff "Lovis" liegt weiterhin in Greifswald fest – jetzt wurde das interkulturelle Festival im Hamburger Hafen abgesagt.

Mit einem Sommerfestival vom 18.-21.07.2013 in Hamburg wollte das Bildungsschiff "Lovis" seine Sommerreise zum Thema "Flucht und Migration" starten. Der seit Monaten geplante internationale Jugendtörn sollte entlang der Nordseeküste bis nach Calais in Frankreich führen. Doch das Tor zur Welt bleibt für die "Lovis" nun verschlossen. Die Auftaktveranstaltung findet nur noch mit stark gekürztem Programm statt.


Der Veranstaltungsflyer liest sich vielversprechend: Ausfahrten mit jungen Flüchtlingen, Workshops mit Menschenrechtlern aus Calais und Filmabende auf dem Großsegel mit anschließender Diskussionsrunde. "Die 'Lovis' ist nicht nur ein Segelschiff, sondern auch ein Ort, an dem viele Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Kulturen zueinander finden und sich austauschen können", sagt Anne Leutloff, Kulturwissenschaftlerin und Mitglied der Lovis-Crew. Das ernste Thema "Flucht und Migration" sollte von unterhaltsamen Programmpunkten wie Konzerten und Filmabenden aufgelockert werden.

"Wir haben sehr viel Zeit und Energie in die Organisation dieses Wochenendes gesteckt und nun ist alles hinfällig", sagt Nadja Bülow von Moviemiento, einem Berliner Wanderkino, das Kurzfilme an ungewöhnlichen Orten zeigt. "Die Filme der jungen Filmemacher auf dem Segel der 'Lovis' zu zeigen, das war eines unserer Highlights für diesen Sommer."

Was ist passiert?
Seit Jahren verwehrt die Berufsgenossenschaft Verkehr vielen Traditionsschiffen auf der Basis von intransparenten und nicht nachvollziehbaren Kriterien die Erteilung von sog. Sicherheitszeugnissen. Der Bestand an Schiffen ist dadurch bereits auf etwa die Hälfte geschrumpft.

Trotz der vom Bundesverkehrsministerium (BMVBS) bereits am 27.06.2013 in Aussicht gestellten Erteilung von Zwei-Jahres-Sicherheitszeugnissen hat die "Lovis" bisher keine Fahrterlaubnis von der zuständigen Berufsgenossenschaft Verkehr erhalten und liegt noch immer im Greifswalder Museumshafen fest.

"Die Ankündigung, dass unbürokratisch vorgegangen wird und wir bald wieder fahren dürfen, hat sich nicht bewahrheitet" sagt Annika Härtel, Bootsfrau der "Lovis".

Durch die Abwesenheit der "Lovis" reduziert sich das Programm des ursprünglich viertägigen Festivals auf zwei Veranstaltungen am Sonntag, 21.07.2013:

17:00–18:30 Uhr: Barkassenfahrt durch den Hafen:

"Piraten?!? Glorreiche Halunken oder Abgehängte dieser Welt?"
Kosten: 10 Euro, ermässigt 8 Euro.
Ort: Anleger Vorsetzen / Barkassen Ehlers. Info: www.hafengruppe-hamburg.de

19:00 Uhr: "Flüchtlinge in Seenot - zur Situation auf dem Mittelmeer":
Vortrag von Stefan Schmidt, ehemals Kapitän der Cap Anamur
Ort: Deutsche Seemannsmission Altona, Große Elbstraße 132



DruckenDrucken | 16-07-2013, 17:57:00 | Sekundant

Relevante News

Artikel bewerten







 Kommentar schreiben